Skip to main content

Celeb Q & A: Jodie Foster

Frage: Warum Nims Insel?

A. Ich wollte wirklich einen Film machen, den meine Kinder sehen könnten. Sie kamen oft zum Set und spielten mit dem Seelöwen. Bei anderen Filmen hatte ich normalerweise eine Waffe in der Tasche oder es wurden viele schlechte Worte gesagt, so dass sie keine Chance hatten, mit mir rumzuhängen. Außerdem habe ich mich total in das Drehbuch verliebt - ich wünschte, ich hätte als Mädchen einen Abenteuerfilm für Mädchen gehabt.

F. Haben Ihre Kinder irgendwelche Ihrer alten kinderfreundlichen Filme gesehen?

A. Sie haben nur Bugsy Malone gesehen . Im Grunde haben sie kein Interesse. Ich versuchte, sie dazu zu bringen, Freaky Friday zu sehen [Foster erschien im Original, als die Figur Lindsay Lohan im Remake spielte], aber sie stöhnten.

Q. Haben sie verstanden, dass du deine Kindheit damit verbracht hast Filme zu machen?

A. Wir können unser Leben nicht wirklich vergleichen. Ich hatte als Kind viel Verantwortung. Es ist schwer erwachsen zu werden ... 14, 15, 16 zu sein, besonders für jemanden in der Öffentlichkeit. Aber damals war es nicht dieselbe Kultur. Sie hatten diese langen Paparazzilinsen nicht, als ich aufwuchs.

Q. Haben deine Kinder ein normales Leben?

A. Es gibt eine gute Menge an Routine sowie eine gute Portion Disziplin. Sie mögen es, wenn sich ihre Welt nicht zu sehr verändert.

Q. Was machst du zum Spaß?

A. Wir fahren gerne Ski. Aber wenn du meine Söhne fragst, würden sie Game Boy sagen.

Der Muttertag steht vor der Tür. Was steht auf deiner Wunschliste?

A. Gitarrenheld. Ich hatte es auf meiner Weihnachtsliste, aber ich habe es nicht verstanden!

Q. Wenn Sie auf einer einsamen Insel stecken und nur fünf Dinge mitnehmen könnten, was wären sie?

A. Meine Bücher und mein iPod. Die Kinder natürlich, aber das sind keine Dinge. Essen und Trinken sind ziemlich wichtig für mich, daher muss ich vielleicht kleine Bordflaschen in Bordeauxweingröße und einen Katalog von Dean & Deluca [einem Feinkostladen in New York City] mitnehmen, damit ich eine Take-out bestellen kann. Technisch mehr als fünf Dinge.

Copyright © 2008. Mit freundlicher Genehmigung der Elternzeitschrift vom April 2008 .